Berliner Gartentisch

Hier entsteht die Webseite für den Berliner Gartentisch. Er setzt sich für die Erhaltung öffentlichen Grüns in Berlin ein.

Auch wenn sich die öffentliche Hand das Bauen im großen Stil offiziell wegen Wohnungsnot auf die Fahnen geschrieben hat, so darf dies wegen des vorhandenen Flächenpotenzials nicht um den Preis des Verlustes der Lebensqualität für die Stadtbewohner, der Grün-Klimaanlage im Schatten der Erderwärmung, des Grundwasserkörpers unter der Stadt und der Biologischen Vielfalt geschehen. Luxuswohnungsbau statt Grünflächen treibt Mieten in die Höhe und macht sie vielfach kaum bezahlbar. Verdrängung aus dem Kiez kann die Folge sein.

Der Berliner Gartentisch engagiert sich für den Erhalt von Kleingärten und Grünflächen in der Stadt, damit Berlin weiterhin eine attraktive Metropole bleibt. Machen Sie mit!



Sei der Wandel, den du sehen willst.
Mahatma Gandhi (1869 - 1948)

Man sollte nie daran zweifeln, dass eine kleine Gruppe aufmerksamer und engagierter Bürger die Welt verändern kann.
In der Tat sind sie die einzigen, welche es überhaupt je getan haben.

Margaret Mead (1901 - 1978, Kulturanthropologin)



Inhalt

Logo der Buergerinitiative Kienberg-Wuhletal - 100 Prozent Kienberg-Wuhletal - Rettet unsere Natur - IGA 2017 zerstoert sie nur Recherche zur Internationalen GartenBAUausstellung = IGA Berlin 2017 in Marzahn-Hellersdorf
Kleingärten erhalten!
Straßenbäume und Stadtgrün erhalten!
Initiative GrünWohl Berlin
Demos und Aktionen - verschiedene Themen


Zurück zum Seitenanfang



Mehr Wohnungen?



Mehr Wohnungen braucht das Land......,
drum arbeiten Müller u. Geisel Hand in Hand
und geben, oh Schreck,
jede Grünfläche als Bauland weg.

Nun wird asphaltiert, betoniert,
jede Wiese zugeschmiert.
Die Stadt heizt sich immer weiter auf,
Seen und Flüsse vertrocknen in ihrem Lauf.

Bald wird man statt auf Wiesen, Parks, Gärten u. saftige Auen
nur noch auf Betonklötze schauen.
Bäume, die wir brauchen für die Luft zum Leben,
wird es bald nicht mehr geben.

Leute, solche Politik brauchen wir nicht in unserer Stadt,
weil Berlin bald nur noch Platz zum Hausen, jedoch nicht mehr zum Leben hat!



Zurück zum Seitenanfang









Impressum.html